Wandergruppe:Panoramaweg Zürichsee - Extra-Wanderung

Extra-Wanderung vom 8. November 2019

Teil 1:
Zürich - Meilen: 3h30, aufwärts 270m, abwärts 380m, davon knapp die Hälfte auf Hartbelag Zürich Rehalp 522m - Zolliker Allmend / Schwimmbad Fohrbach (15min) - Rumensee 542m (30min) - Tägermoos - Schübelweiher 520m - Küsnachter Tobel 420m (20min) - Küsnacht Allmend 524m (10min) - Ausser Allmend 544m - Kittenmühle (30min) - Biswind 571m - Tambel - Wängi 586m - Buech (45min) - Luft - Meilemer Tobel 440m (40min) - Meilen Bahnstation 419m (20min)

Bei der Tramendstation Rehalp weist uns der Hauptwegweiser zur Schützenstrasse entlang des Enzenbühl-Friedhofs. Nach 5 Minuten, führt ein paralleler Kiespfad in ein Waldstück und trifft beim Schwimmbad Forchbach auf den Parkplatz Allmend.

Wir folgen der Route Nr.84 und den Panoramaweg-Pfeilen. Nach der Bushaltestelle Zollikon Allmend zweigt der Weg links ab. Aussichtsreicher Weg mit Blick auf den Zürichsee! Dann gehts zum Waldrand hinauf und rechts in den Wald hinein. Der Pfad senkt sich treppabwärts zu einem kleinen Bachübergang, wo wir halbrechts weiter marschieren. Nachdem wir oberhalb einer komortablen, gedeckten Picknickstelle vorbei gekommen sind, zweigt unser Weg halblinks ab und schlängelt sich zwischen den Bäumen zum idyllischen Rumensee (Picknickplätze mit Seesicht).

Am Ende des Rumensees queren wir rechts die Strasse und gelangen auf Waldwegen zur Bushaltestelle "Tägermoos" an die Stasse Küsnacht - Zumikon. Ihr folgen wir 5 Minuten bergab, links am Parkplatz vorbei, und gelangen bereits zum nächsten Naturschutzgebiet, dem Tägermoos mit dem Schübelweiher.

Beim nächsten Wegweiser steigen wir ins schattige Küsnachter Tobel hinunter und bewältigen die 100 Höhenmeter über solide Eichentreppen. Den Bach überqueren wir auf einer Bogenbrücke und kreuzen hier den Weg durch das Küsnachter Tobel zum Pfannenstiel.

Links von der Brücke steigt der Treppenweg am Gegenhang ebensoviele Höhenmeter wieder bergauf zur Bushaltestelle Küsnacht Allmend. Im Winter ausserhalb der Vegetationszeit könnten wir die Richtung halten und quer über die Wiese zur Usser Allmend gelangen; der Panoramapfeil hingegen macht einen Schwenker strassabwärts zum selben Punkt. 200m nebenan lockt das "Restaurant Schützenhaus", wo man sich - falls geöffnet - günstig verpflegen kann.

Das nächste Wegstück führt aussichtsreich durch landwirtschaftliches Gebiet, dann geteert durch neuere Quartiere und ein Waldstück, wo wir das Erlenbacher Tobel kreuzen, zur gediegenen Wirtschaft zur Kittenmühle.

* Einkehrvariante: Zwei Minuten vor der Kittenmühle ist ein Abstecher (12min) aufwärts zur Blüemlisalp mit dem gleichnamigen Restaurant angezeigt.

Unser Panoramaweg führt nach der Kittenmühle rechtwinkling zum nahen Hügelzug hinauf, von wo man eine traumhafte Sicht auf den ganzen See, die Albiskette und die Berge geniesst. Rechts im Hang befindet sich der "Pflugstein", der grösste Findling des Kantons Zürich.

Am Haus Biswind vorbei geht's durch ein nobles Quartier. Wir bewundern wir die luxuriösen Villen, zwischen denen für die Wanderer eine Wiese mit Ruhebänken an bester Aussichtslage ausgespart ist. Nach den Weilern Tambel und Wängi beginnt wieder ein schöner Wanderweg durch landwirtschaftliches Gebiet. Geteert führt ein Strässchen zum Restaurant Buech, das leider nachmittags nicht geöffnet ist.

100m folgen wir der Fahrstrasse bergab Richtung "Herrliberg", zweigen dann links ab. Auf aussichtsreichen Wegen wandern wir Richtung "Meilen". Nach dem ehemaligen Restaurant Luft führt der Panoramaweg links bergab ins Meilemer Tobel.

Wir unterbrechen hier den Panoramaweg und wandern im Meilener Tobel dem Dorfbach entlang bergab bis zur Bruechstrasse, dort links bis nach dem Fabrikgebäude der Midor. Pfeilabwärts zur Bahnstation Meilen. Wegweiser Rehalp Blick auf See und Üetliberg Schübelweiher Rumensee Küsnachter Tobel

Zurück

Anmeldeformular für Wandergruppe
Vorhandenes SBB Abonnement?
GA
Halbtax
kein Abo
Absender
Bitte rechnen Sie 2 plus 2.