Der Frauenverein Männedorf berichtet

Mai 2015

Was hat der Hauptbahnhof Zürich zu bieten? Nebst seinen unzähligen Züge, den vielen Läden auch ein höchst interessantes und geheimnisvolles Innenleben. Genau über dieses Innenleben wollten 25 Frauen des Frauenvereins Männedorf mehr erfahren. Ihr „Informant“ zur Geschichte des Hauptbahnhofes und der neuen Durchmesserlinie – Herr Renggli von der SBB - wusste viel Spannendes zu berichten.

An der 79. Mitgliederversammlung des Frauenvereins Männedorf gab der Vorstand bekannt, dass sich der Verein über 32 Neumitglieder freuen darf.  Mit Babs Müller-Tobler und Fränzi Weber wurden auch zwei neue Frauen in den Vorstand gewählt.

Pünktlich um 19:00 Uhr begrüsste Präsidentin Margit Juvalta die Mitglieder des Frauenvereins im Gemeindesaal Männedorf. „Zwar ist es die 79. Mitgliederversammlung, doch trotzdem feiert der Frauenverein Männedorf dieses Jahr den 80. Geburtstag“ Im aller ersten Jahr habe es schlicht und einfach keine Versammlung gegeben. Einen anderen Grund zum feiern lieferte die Präsidentin gleich nach. 

Strahlender Sonnenschein von einem azurblauen Himmel hat sich das Wetter bei der Wanderung im Tessin Mitte Mai geboten. Hart arbeitende und müde Füsse könnten frei Spielen im klaren (aber kühlen) Wasser im Lago Maggiore.