Der Frauenverein Männedorf berichtet

Unsere Herbstbörse bot dieses Mal wieder tolle Kleider, gut erhaltene Schuhe, Spielzeuge und vieles mehr.

Die Börse konnte mit Covid Schutzkonzept und einer Zertifikatskontrolle am Eingang stattfinden. Durch diese Kontrolle durften mehr Personen als im Frühling in den Saal und die Wartezeiten am Eingang verkürzten sich.

Früh an einem herbstlichen Dienstagmorgen machten sich 19 Frauen mit dem Zug auf nach Luzern. Ziel: das KKL Luzern. Nach der Ankunft am Bahnhof Luzern führen wenige Schritte zu dem unmittelbar am Ufer des Vierwaldstättersees liegenden markanten Bau. Rasch die Covid-Zertifikations-Kontrolle erledigen! Und schon nahm Dolores Gonzalez, Kunsthistorikerin und Tourguide am KKL, die Gruppe auf eine 75-minütige Entdeckungsreise mit.

Um 10. September besammelten sich 33 Frauen am Bahnhof. Finanziell erleichtert bestiegen sie den Car. Die angenehme Fahrweise des Chauffeurs brachte uns über Rüti- Neuhaus- Wattwil nach Unterwasser. Dort begann der kleine Spaziergang zu den Thurfällen.

 

14 wanderlustige Frauen sind um 06.26 Uhr in den Zug nach Grächen gestiegen. Dort angekommen gab es zuerst Kaffee und Gipfeli. Alle waren beeindruckt von der Schönheit und Mystik des Suonenweges. Der Aufstieg zum Riedgletscher war teils steinig und steil, bis sich das Tal weitete und uns niedere Lärchen, Heidekraut, Gebüsche und die Eiszunge entgegen strahlten.

Bei herrlichem Wetter haben sich am 2. September 2021 rund 20 Frauen vor der Villa Alma getroffen, um mit Heidi Kempin unser Dorf zu erkunden und danach den Appisberg näher kennen zu lernen.

Der kulinarische Kulturtreff des Frauenvereins Männedorf hat beim diesjährigen Wettbewerb des Dachverbandes Schweizerischer Gemeinnütziger Frauen (SGF) zum Motto «Freiwilligenarbeit ist systemrelevant» den 3. Preis mit einem Preisgeld von CHF 500 gewonnen.

Am 2. Juli 2021 machte sich eine Schar Frauen des Frauenvereins Männedorf auf den Weg in den Atzmännig. Wieder einmal Töffmeitli sein, das wollten sie sich alle nicht entgehen lassen. Der gut gelaunte Tourenguide Fredi begrüsst herzlich und instruiert die ehemaligen Töfflimeitli über das Technische der Mofas.

Wir machen weiter und zwar am Mittwoch, 23. Juni, 19.00 Uhr im reformierten Kirchgemeindehaus Männedorf
1. Wir sind draussen - auch falls es regnen sollte
2. Wir haben für einmal Wegwerfgeschirr